Zu viel Geld, zu wenig Kultur?

Für den Fall, dass noch zu viel Geld und zu wenig Unterhaltungsmöglichkeiten für den Sommer vorhanden sind, habe ich hier mal ein paar Möglichkeiten zusammengetragen, beides zu ändern:

Musik: Über Sommerlieder habe ich schonmal geschrieben, es gibt aber auch einige Alben, die sich für den Sommer eignen: Lagerfeuermusik gibt es von „The Tallest Man On Eart“, dessen Album „There’s No Leaving Now“ sich perfekt zum Ansehen des Sonnenuntergangs eignet. [youtube http://youtu.be/ibEwxlV1ac4]

Für die Hängematte eignet sich außerdem das Debütalbum von Vacationer (welch passender Name) namens „Gone“. [youtube http://youtu.be/93hjbSWcRZw]

Und wer kein Geld hat, aber trotzdem gerne Musik hören möchte, kann sich auf Gavin Coetzees Website sein Album „Orange Forest“ herunterladen. Mehr kostenlose Musik gibt es übrigens auf thefreemusic.net

Literatur: Wer auf der Suche nach eher leichter Sommerlektüre ist, könnte folgende Bücher mögen:

Joe Dunthorne – Wild Abandon: Der Autor von Submarine beschreibt in seinem zweiten Roman das Leben in einer walisischen Kommune und die Probleme all ihrer Bewohner. Da ist der Familienvater, der immer genau weiß, was zu tun ist, oder das zumindest vorgibt, seine Ehefrau, die ganz gerne mal eine Beziehungspause hätte, die Tochter, die versucht der Kommune irgendwie zu entfliehen und Zuflucht bei ihrem ganz normalen Freund sucht, der hingegen von der Idee eine Kommune total begeistert ist, oder ihr jüngerer Bruder, der fest an den nahenden Weltuntergang glaubt und sich dementsprechend vorbereitet. Das alles macht aus „Wild Abandon“ eine unterhaltsame Lektüre, perfekt geeignet für den Sommer.

Terry Pratchett & Stephen Baxter – The Long Earth: Ich kann zwar jedem empfehlen, alle Werke Terry Pratchetts zu lesen, will aber der Einfachheit halber mal nur auf sein neuestes Werk eingehen, dass er zusammen mit dem mir bisher unbekannten Sci-Fi-Autor Stephen Baxter verfasst hat. Die dem Roman zugrunde liegende Idee ist die folgende: Scheinbar liegen unendliche viele Erden quasi parallel zueinander, und man kann durch einfaches „Steppen“ in solche Parallelwelten auf der „Long Earth“ wechseln. Schnell ist die Menschheit dabei die umliegenden Parallelwelten auszubeuten, aber es zeichnen sich Gefahren ab, da immer mehr humanoide Bewohner der weiter entfernten Parallelwelten zu fliehen beginnen. Der Stepper der ersten Stunde Joshua macht sich also zusammen mit dem Supercomputer Lobsang auf den Weg, die Ursache dieses Phänomens zu erforschen… Scheibenweltfans werden vielleicht den üblichen Pratchett-Humor etwas vermissen, trotzdem handelt es sich aber um eine spannende und geschickt ausgearbeitete Geschichte, die der Auftakt einer Reihe von Kollaborationen zwischen den beiden Autoren sein soll.

Gerbrand Bakker – Oben ist es stillGroßartiger Roman aus den Niederlanden, der das Leben eines etwas vereinsamten Bauerns mit seinem Vater beschreibt, das durch die Konfrontation mit einem jungen Farmhelfer noch weiter durcheinander gebracht wird, als es das ohnehin schon ist. Sehr lesenswert!

Bewegtbilder: Alle, die das noch nicht getan haben, sollten diesen Sommer anfangen, sich Mad Men und Game of Thrones anzushen, die zu den besten Fernsehserien des vergangenen Jahrzehnts gehören. Mad Men besticht durch perfekt ausgearbeitete Charaktere und das vermittelte 60er-Flair, Game of Thrones durch die sehr gute Umsetzung der Romane in eine epische Serie, die alle Fantasy-Fans begeistern dürfte. Beide Serien sind auf DVD und im Internet erhältlich.

Sehenswerte Filme gibt es eigentlich zuviele, meine kleine Auswahl umfasst: Submarine (nach dem Roman von Joe Dunthorne), ein sehr unterhaltsamer und sehr britischer (bzw. walisischer) Film über das Leben eines Jugendlichen in den 80ern mit Soundtrack von Alex Turner, Moon, einer der besten Science-Fiction-Filme der vergangenen Jahre, und Salami Aleikum, der Beweis, dass es durchaus möglich ist, auch in Deutschland lustige Komödien zu machen.

[youtube http://youtu.be/kOw-VLnU_YI] [youtube http://youtu.be/L3ThktByc5k]
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: