Bon Iver – 4AD/Jagjaguwar Session

Justin Vernon und Sean Carey haben sich für gleich zwei Labels gleichzeitig an zwei Flügel gesetzt, und 5 Lieder neu vertont. Die spärliche Instrumentierung tut den Songs sehr gut, ich vermisse eigentlich keins der 11 Instrumente, mit denen sich Bon Iver in letzter Zeit umgibt (obwohl die natürlich auch ganz schön sind, keine Frage).

Getaggt mit , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: