Listen: Willy Moon

Willy Moon könnte eine dieser Internet-Sensationen sein. Er hat einige gute Videos veröffentlicht, der große Erfolg durchs viral werden blieb aber aus. Zu Unrecht eigentlich, denn der 21-jährige Neuseeländer hat alles was man dafür braucht:
Er hat seinen eigenen Stil kreiert, sowohl musikalisch als erscheinungsbildtechnisch. Seine Musik ist eine Mischung die gerne als „Buddy Holly + Hip-Hop“ bezeichnet wird, seine Musikvideos sind in schwarz-weiß gehalten, passend zum ganzen 50er-Jahre-Look. Er hat eine Geschichte zu erzählen, von der früh verstorbenen Mutter und dem Aufwachsen mit der älteren Schwester, während der Vater in Saudi-Arabien arbeitete, von Problemen in der Schule, von der Fahrt mit dem One-Way-Ticket nach London und einer anschließenden Odyssee durch ganz Europa. Am Ende ist er trotzdem wieder in London gelandet und hat dann auf Anraten seiner Freunde angefangen seine Musik aufzunehmen. Langsam beginnt dann auch seine Karriere anzulaufen, erste Besprechungen in größeren Zeitungen gab es schon, das Album soll 2012 erscheinen. Und vielleicht wird das dann ja auch noch was mit der Internet-Sensation, auf einem guten Weg ist er ja.

Sein neuester Streich nennt sich Yeah Yeah und klingt ein bisschen so, als hätte er sich während seiner Zeit in Berlin ein bisschen zu viel „Klar“ von Jan Delay angehört. Aber hört selbst:

 

Website Facebook Twitter

Getaggt mit , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: